Dienstag, 25. März 2014

Eine Loreleidensgeschichte

Ich weiß nicht soll ich heulen oder lachen. Werder hat nach den Wochen der Stabilität gegen Freiburg wieder das Gesicht in Richtung Abstieg gedreht. Die stabile Abwehr, Fundament der vergangenen Souveränität, hat sich wie in schlechtesten Zeiten präsentiert. Im Mittelfeld fehlte es an Zusammenspiel, der Sturm isoliert und nicht in der Lage, das Spiel auch mal zu spielen. Einzelposten herauszugreifen verdeutlicht die Misere: Prödl und Lukimya, in den zurückliegenden Spielen sicher und robust, machen beim 3:0 gleichzeitig den gleichen Fehler. Hunt, überschätzt, beteiligt sich nicht am Pressing und schenkt damit dem Gegner den Ball, wenn Bremen kurz davor war, das Rund hart zu erarbeiten. Ignjovski, Gewinner des Derbys, wuselt sich in unnötige Zweikämpfe. An Makiadi läuft das Spiel vorbei. Bargfrede ist als Alleinunterhalter im defensiven Mittelfeld überfordert.
Aber das ist noch nicht einmal der Grund. Man kann ein schlechtes Spiel haben, deswegen steigt man nicht ab. Bremen spielt noch immer im Rahmen der Saison, die wir uns vor der Spielzeit vorgestellt haben. Gegen Wolfsburg wird es sicher schwer, aber machbar ist für Bremen in diesem Jahr einiges. Nürnberg und Braunschweig scheinen kein echtes Interesse am Klassenerhalt zu haben und der HSV sucht anscheinend sein vereinsinternes Heil in einem prägenden Ereignis wie dem Relegationsspiel. Bremen kann die Klasse halten, die Klasse dazu haben sie.
Aber was dann? Soll ich heulen, weil mit Trybull einer meiner Lieblingsspieler gegangen ist? Soll ich heulen, weil Aicicek, Yildirim, Röcker nicht wirklich die Qualität zu haben scheinen, die wir uns erhofft haben. Soll ich heulen, weil di Santo kein einsneunzig-Messi ist? Heulen, weil Garcia gehen wird und dann die Suche nach einem linken Verteidiger wieder losgeht? Heulen? HEULEN????
Oder soll ich lachen? Weil Hunt geht und Obraniak mir schon jetzt besser gefällt als der scheidende Käptn? Lachen, weil die Perotti und Bartels schon fast da sind und das Mittelfeld dann breit genug ist, um Leute wie Hunt nicht immer spielen zu lassen? Lachen, weil mit Ekici die letzte Last aus schlechteren Allofs-Tagen von Bremen bald abfällt?
Ich lache gerne, besonders mit Bremen. Ich will lachen und ich will hoffen, dass der Plan noch aufgeht, den Dutt und Eichin gefasst haben. Ich will lachen, dann ertrag ich auch die ein oder andere Träne im Auge, wie diese Woche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen